EM - El Gouna - Erste Medaillen PDF 
Geschrieben von: Georg   
Mittwoch, 29. November 2017 um 19:20 Uhr

Was ein geiler Tag, wir können uns über einen weiteren Europameister aus Deutschland freuen. Am zweiten Finaltag gab es insgesamt 3 Medaillen und mega Sport zu sehen. Max Milde und Flo Weiherer sind Euopameister


Boris Ryazantsev - Max Milde - Kieran Owens

 

Philipp Koch - Flo Weiherer - Nikolay Volokov

 

Was ein geiler Tag, wir können uns über einen weiteren Europameister aus Deutschland freuen. Am zweiten Finaltag gab es insgesamt 3 Medaillen und mega Sport zu sehen. Nachdem am gestrigen, ersten Finaltag die Rider schon absolut fette Tricks zeigten, war auch das heutige Niveau krass. Highlights wie beispielsweise Back Mobe und auch ein Toeside Railey 360 von der neuen Europameisterin Marina Kacheeva RUS (14 Jahre) oder ein Raley Backside 540 des jungen Spaniers Raul Lopez waren für diese Alterskategorie echt heftig.


Flo Weiherer auf dem Weg zur Siegerehrung


Aber auch die älteren standen in nichts nach und zeigten super saubere und stylische Feature-Hits sowie fette Air-Tricks. Alles was das Herz begehrt und noch ein wenig mehr. Den gestrigen "Trick des Tages", einen Tantrum to Backlip Transfer von einem Kicker auf die Rainbow Box, wiederholte Liam Peacock (GB) zwar heute, kam in seinem ersten Finallauf aber nicht an den neuen Europameister Flo Weiherer heran und stürzte im zweiten. Mit Philipp Koch, der mit Switch 315 punktete, standen gleich zwei deutsche Rider bei den Junior Men auf dem Trepchen und das mehr als verdient!

 

Philipp Koch

 

Bei den jungen Damen (unter 19) hatte unsere deutsche Medaillenhoffnung Marie Grüneberg zwar das Nachsehen, belegte aber einen nicht minder guten 3. Platz und war auch damit hoch zufrieden. Es ist schon schön zu sehen wenn Sportler sich auch über Platzierungen hinter dem ersten Platz freuen und ersichtlich wird, wie sehr ihnen der Sport Spaß macht.


Claudia Pagnini - Marina Kacheeva - Marie Grüneberg

 

Marie Grüneberg

 

Am ersten Finaltag konnte sich der, in Deutschland dominierende Rider der Altersklasse Boys, Max Milde auch international durchsetzen. An seine 86 Punkte Wertung kam keiner und der Abstand zum zweiten, Boris Ryazantsev (RUS) 76.33 Punkte, war deutlich.

 

Max Milde

 

Auch hier waren die Tricks der Rider auf einem fantastischen Niveau und die Jung Guns brachten mega Sport aufs Wasser. Wir können absolut stolz auf unseren Nachwuchs sein, was sich in den letzten Jahren entickelt hat ist grandios und das zeigt sich hier bei den Europameisterschaften in El Gouna. In den älteren Klassen, Master und Senior, zeigten unsere Rider zwar auch gute bis sehr gute Runs, hatten das Glück bzw. die Judges aber nicht auf ihrer Seite und blieben somit dem Treppchen fern.

 

Daniel Wehmann

 

Trotz der nicht immer einfachen Bedingungen, es bläst mitunter ein ruppiger Wind, so ist der Sliders Cable Park ein mega Spot und einer EM würdig. Sonnenschein, Luft- und Wassertemperaturen die zum Wohlfühlen anregen und ein super Team am Cable. freundlich, hilfsbereit und kompetent. So präsentiert sich der Austragungsort in Ägypten bei den Europe and Africa Cable Wakeboard & Wakeskate Championships von seiner besten Seite. Wenn in Deutschland bereits die meisten Wasserskianlagen geschlossen sind und Winterpause haben, so lädt El Gouna zur EM und das nur etwa 4 1/2 Stunden von den meisten Deutschen Flughäfen entfernt.

 

Ob das deutsche Team weiterhin erfolgreich ist, weitere Medaillen eingefahren werden können, das wird sich zeigen. Wir sind aber sicher das da noch etwas gehen kann.


Text: GF
Bilder: GF
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:


© thegapmagazin.com - Impressum