Wakeboard & Wakeskate Europameisterschaft 2013 in Fagersta: Tag 1 PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Donnerstag, 29. August 2013 um 08:00 Uhr

Seit Dienstag Abend, den 27. August 2013, sind die 15. Wakeboard und Wakeskate Europameisterschaften am Cable im schwedischen Fagersta eröffnet. Los ging es mit einer der Eröffnungsfeier, bei der die Teams aller Nationen vom Veranstalter am Fagersta Cable Park ebenso begrüßt wurden, wie von Varna Laco (IWWF Präsidentin der EAME Region). Zudem wurde Daniel Fetz (AUT) erneut als Fahrer Vertreter für weitere zwei Jahre gewählt und Sophia Marie Reimers sowie Frederic von Osten als Beste Rider 2012 geehrt. Wir begleiten das Team Germany dieses Mal in den hohen Norden, um von hier für euch über die Geschehnisse zu berichten

Das Team Germany für die EM 2013 in Fagersta

Der Mittwoch war den Qualies in einem Großteil der Kategorien gewidmet. In der Früh ging es direkt für die Girls los. Aus Deutscher Sicht waren drei Mädels am Start, die durchaus Chancen auf das Podest oder gar den Titel mitbringen. Für Isabella Tremmel reichte der 2. Platz in ihrem Heat, um eine Runde weiter zu kommen. Antonia Süß stürzte leider zweimal, musste somit ins LCQ, konnte hier aber dann doch noch ihr Ticket für das Finale lösen. Wie erwartet sicher, ging es für Vanessa Weinhauer über den Sieg in ihrem Heat direkt ins Finale.

Bei den Boys waren noch ein paar mehr Rider angetreten, so dass es darum ging die Besten aus insgesamt vier Gruppen zu finden. Beginnen wir mit Heat B, in dem sich Julian Hohn den 3. Platz und damit die Teilnahme im Semifinale sicherte. Ganz klar für die Gruppe C für sich entschied Liam Rundholz und machte klar, dass er Titel-Ambitionen hat und auch in der Heat D waren es die Deutschen, die das Maß der Dinge waren. Letztlich schob sich Philipp Koch unter anderem mit einem Mobe 5 zum Abschluss seines Runs knapp vor Benedikt Tremmel, der einen BS 7er und einen FS 9er am Kicker auspackte. In Heat A war aus deutschsprachiger Sicht mit dem Österreicher Elias Goetz ein junger Kerl vertreten, der den direkten Sprung ins Finale zwar knapp verpasste, aber seine LCQ Chance nutzen konnte.

Philipp Koch holte sich Platz 1 in seinem Quali-Heat

Anschließend gingen die Junior Ladies an den Start, bei denen mit Chantal Noack das Team Germany nur einmal vertreten war. Sie stürzte zweimal am Kicker und verpasste so den direkten Finaleinzug, konnte sich ihren Platz aber dann auch über das LCQ sichern. Weiter ging es mit den Masters, bei denen die sich Erik Münchmeyer in Heat A den 1. Platz und damit den Einzug ins Finale sicherte. Dort wird er unter anderem auf seine Teamkollegen, Andreas Böttcher und Mirco Langholz treffen, die sich in Heat B und C jeweils den 2. Platz holten, treffen. Den Abschluss der Wakeboarder für diesen Tag machten die Veterans. Jochen Thiele in Heat A auf Platz 2 und Wolfram Wagner in Heat B ganz vorne, kamen direkt ins Finale, Daniel Rittivoin machte es spannender, aber auch für ihn reichte es dann über das LCQ.

Andreas Böttcher am Rooftop

Zum Abschluss des Tages waren noch die Wakeskater dran. Deutsche Beteiligung gab es bei den Junior Men und auch die ließen nichts anbrennen. Lukas Winkelmann in Heat B mit schönen Shuvs im Flat auf Platz 2 und damit ab ins Finale und Marcel Tilwitz trotz ausgekugelter Schulter am Vortag noch auf Platz 1in Heat B. Der junge Berliner stürzte zwar am Ende seines Runs, aber hatte davor im Flat ein Feuerwerk an Shuvs, Bigspins und Variationen davon abgefeuert, dass es für ihn dennoch locker reichte.

Lukas Winkelmann beim Ollie on am Table

Somit ging der erste Tag am Fagersta Cable Park für das Deutsche Team, aber auch die Freunde aus Österreich super erfolgreich zu Ende. Alle Starter der beiden Nationen kamen eine Runde weiter. Wenn wir schon bei den Nachbarländern sind, sollen auch die Schweizer noch kurz erwähnt werden. Kevin Alinovi schaffte es bei den Boys über das LCQ eine Runde weiter, für seine Teamkollegen war leider heute bereits Schluss. Am heutigen Donnerstag steigen dann unter anderem die Junior Men Wakeboard und Open Men Wakeskate erstmals aufs Wasser und bekanntlich hat das Team Germany auch hier ein paar heiße Eisen im Feuer. Wie es ausgeht…wir werden es euch berichten.

Die kompletten Ergebnisse findet ihr unter: www.cablewakeboard.net

 


Text & Bilder: B. Wiedenhofer
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

 


 

 

 

 



 



© thegapmagazin.com - Impressum