Eilmeldung: WAKE HALL Projekt in Deutschland geplant! PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Donnerstag, 03. Oktober 2013 um 19:00 Uhr

Vor ein paar Jahren hatten wir uns den Aprilscherz erlaubt, euch eine Cable-Halle unterzujubeln. Bei denen, die nicht gleich auf das Datum geschaut hatten, war die Enttäuschung zum Teil groß, als sie realisierten, dass es eine Ente war. Aber schon damals zeigte sich, dass ein solches Projekt von der Szene wahrlich herbeigesehnt wird. Nun erreichte uns heute eine Pressemeldung die offensichtlich alles andere als ein Scherz ist. Endlich gibt es ernsthafte Bestrebungen schon bald eine Halle zum ganzjährigen Wakeboarden in Deutschland - und damit als erste weltweit - zu haben. Das Projekt WAKE HALL lebt!!!

 

Hier haben wir die offizielle Pressemitteilung für euch abgedruckt:

 

WAKE HALL

Die weltweit erste Wake + Fun-Sport Hall für ultimatives Wasser- und Freizeitsportvergnügen geht in die Planungs- und Vorbereitungsphase

Hamburg, 02.10.2013 – Die Idee zur weltweit ersten Wake + Fun-Sport Hall ist geboren und in Kürze geben die Initiatoren der WHF Wake-Hall Gesellschaft grünes Licht für den Online-Auftritt. Dort wird die WHF Gesellschaft bekannt geben, dass sie beabsichtigt, eine Wake + Fun-Sport Hall zu planen, zu errichten und zu betreiben. In der geplanten Wake + Fun-Sport Hall soll ein optimaler Mix aus Wassersport (Wakeboard, Wasserski, Surfen) und einer vielseitigen Erlebniswelt von Freizeitaktivitäten wie Klettern, Skateboard fahren, BMX cruisen und Trampolinspringen angeboten werden. Daneben soll es ein Wake-Hostel geben, sowie abwechslungsreiche Eventmöglichkeiten wie Extremsport Contests und Festivals. Alles bei sommerlichen 25 Grad das ganze Jahr hindurch. In einer lichtdurchfluteten, futuristischen Architektur.

So richtig können es Frederic von Osten und Constantin Schrader noch gar nicht fassen. „Ich bin begeistert von der geplanten Wake + Fun-Sport Hall. Es geht grad von null auf hundert“, berichtet Frederic von Osten (20), 3-facher Weltmeister an der Anlage, der in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge seinen Titel als Europameister verteidigen konnte. Constantin Schrader (30), 5-facher Deutscher Meister am Boot und Mit-Initiator, hatte die Idee für das Wake-Hall-Projekt. Er stimmt Frederic zu: „Wir arbeiten seit einem Jahr daran, aber jetzt nimmt die Projektidee richtig Fahrt auf.“

Noch befindet sich das Projekt in einer professionellen Planungsphase. Das heißt in der ersten Stufe wird das Projekt durch das Einwerben von Kapital bei Investoren der Wakeboard- und Funsport-Szene finanziert. Wie genau das passiert, verraten wir in Kürze. Wassersport- und Freizeitfans sollten den Online-Auftritt auf keinen Fall verpassen und dürfen gespannt sein. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Und hier schon mal eine exklusive Ansicht der geplanten WAKE HALL

 

Das klingt doch schon mal richtig interessant und wenn man den ersten Entwurf der WAKE HALL sieht, dann sollte auch klar sein, dass hier keine Träumerei mehr angesagt ist. Die WHF Wake-Hall Gesellschaft, wird unserer Information zu Folge schon in den kommenden Tagen mit mehr News an die Öffentlichkeit gehen. Dann auch mit den so interessanten Fragen: WO, WANN, WIE?! Bis es so weit ist, legen wir euch ans Herz, schon mal mit möglichst viel Mundpropaganda für das Projekt WAKE HALL zu werben! Dann wird vielleicht schon bald aus einem lang gehegten Traum endlich Realität!

 


Text: WHF Wake-Hall Gesellschaft & B. Wiedenhofer
Bilder: WHF Wake-Hall Gesellschaft
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

 

 





© thegapmagazin.com - Impressum